Trockene Haut


Warum ist Wasser für wichtig für den Geist und Körper?

Stille den Durst deiner Haut… Wasser bedeutet Gesundheit und Gesundheit bedeutet Schönheit…

Wasser ist gleichzusetzten mit Wohlbefinden und Leben, nicht nur für unsere Gesundheit sondern auch für unsere Haut. Zu wenig Flüssigkeit kann zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, einer schlechten Entgiftung und Konzentrationsproblemen führen (um nur einige wenige Beeinträchtigungen zu nennen). 

Eine ausreichend mit Wasser versorgte Haut strahlt, wirkt gesund und prall.

Was bedeutet das genau für unsere Haut? Eine dehydrierte äusserste Schicht der Epidermins (Hornschicht) führt dazu, dass die Haut fahl, blass und ungesund wirkt, zudem ist sie schuppig und rissig. Die Empfindsamkeit auf äussere Einflüsse und vorallem die Bildung von Fältchen und anderen Anzeichen der Hautalterung nehmen merklich zu. Trockenheits- und Spannungsgefühle sind die Folge neben einem auch schon in jungen Jahren ungesundem Hautbild.

Der Lebenstil, genetische Beeinträchtigungen, die Hautalterung und äussere Einflüsse können Grund für die Unterversorgung der Haut sein

Auch die Ernährung bildet das Fundament einer gesunden Haut, denn wenn Wasser, Proteine, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren in zu geringen Mengen aufgenommen werden, so kann sich dies negativ auf den Feuchtigkeitsgehalt und die Hautgesundheit auswirken.

Die körpereigene Hyaluronsäure verhält sich wie ein Schwamm. der als Wasserspeicher dient, sowohl in der Dermis als auch in der Epidermins, in der die Hyaluronsäure für 30% des gesamten Wassergehalts der Haut sorgt.

Die ideale Feuchtigkeitspflege sollte also nicht nur Feuchtigkeit spenden. sondern diese auch gleichmäßig innerhalb und ausserhalb der Zellen verteilen und die Hautbarriere unterstützten.

Es ist wichtig, den Körper ganzheitlich zu Pflegen. genauer eine ausreichende Menge Wasser zu sich zu nehmen, d.h. 80% durch Getränke (idealerweise Wasser) und 20% durch Nahrungsmittel. 

Antioxidative Eigenschaften besitzen Nahrungsmittel, die einen hohen Gehalt an Selen, Eisen und Zink haben und entfalten daher eine Anti-Aging-Wirkung.

Ursachen für trockene Haut

Störung der Feuchtigkeits- & Fettregulation

Eine Ursache kann eine Störung der Feuchtigkeits- & Fettregulation sein. Im Normalfall wird von den Schweiß- & Talgdrüsen ein Fett-Wassergemisch produziert, welches die Haut weich und geschmeidig macht. Wenn nicht mehr ausreichend Fett abgegeben wird, kommt es zu einer trockenen Haut.

Kleine Poren und bereits in jungen Jahren sichtbare Trockenheitsfältchen sind charakteristisch, besonders um die Augen herum sind die ersten Anzeichen sichtbar. 

Der natürliche Hautalterungsprozess und Umwelteinflüsse

In der Lederhaut (dermis) verlangsamen die Talgdrüsen die Produktion von Sebum (Hautfett). Die Fähigkeit der Haut Feuchtigkeit zu speichern vermindert sich im laufe des Lebens.

Das Hautgewebe wird durch Kollagen und Elastin zusammengehalten, diese nimmt stetig ab mit der Folge, dass die Haut kleine Risse bekommt und somit die Feuchtigkeit schlechter gespeichert werden kann. Durch den Feuchtigkeitsverlust wird folglich die Haut trockener.

Hormonbedingt können Frauen auch in den Wechseljahren oder in der Schwangerschaft zu trockener Haut neigen.

Auch die genetische Disposition spielt eine elementare Rolle. Äußere Einflüsse wie das Klima oder das Reinigen mit feuchtigkeitsarmen Seifen, kann die Haut negativ beeinflussen.

Auch Krankheiten können Auslöser für trockene Haut sein, wie z.B.: Schilddrüsenfehlfunktionen, Diabetes oder Neurodermitis.

Deine Haut freut sich auf das “ME(E)HER an Wasser... wenn du an trockener Haut leidest ist es wichtig, mit feuchtigkeitsintensiven Produkten zu Pflegen.

 

INSTAGRAM

let’s have a look what is behind the scenes